Ankündigung der Version 4.6.2 von Subsurface

Die Subsurface Entwickler freuen sich, dass Version 4.6.2 unseres quell-offenen Tauchlogbuchs und Tauchplaners für Windows, Mac und Linux jetzt verfügbar ist.

Hier sind einige der wichtigsten Neuerungen seit Subsurface 4.6.1:

  • Tauchplaner: die Maxima für die Tauchplatzhöhe werden nun korrekt zusammen mit den Einheiten angepasst
  • Ein potentieller Absturz beim Kombinieren mehrerer Tauchgänge ist behoben
  • Tauchdaten vor 1970 werden nun korrekt verarbeitet
  • GPS-abhängige Geo-Informationen werden beim Export auf divelogs.de korrekt übertragen
  • Der “Info zu Subsurface Dialog enthält nun eine Schaltfläche, über die die Nachweise zu den enthaltenen open Source Projekten angezeigt werden können
  • Viele Übersetzungen wurden verbessert (und erstmals Griechisch als teil-übersetzte Sprache unterstützt)

Ausführbare Programme sind für Windows, Mac und Linux verfügbar. Für Linux stellen wir sowohl ein AppImage bereit, das auf den meisten Distributionen laufen sollten, als auch Distributions-spezifische Pakete für Ubuntu, Debian, Linux Mint, Fedora, und openSUSE). Du kannst Subsurface 4.6.2 hier finden:

Windows: https://subsurface-divelog.org/downloads/subsurface-4.6.2.exe

Mac: https://subsurface-divelog.org/downloads/Subsurface-4.6.2.dmg

Linux: Ein generisches AppImage kann als Subsurface-4.6.2-x86_64.AppImage heruntergeladen. Anschliessend kann es mittels
chmod +x Subsurface-4.6.2-x86_64.AppImage ausführbar gemacht werden und direkt aufgerufen werden.
Linux: Ubuntu: Trage ppa:subsurface/subsurface in Deine software sources ein; die .deb Datei in diesem PPA kann auf hinreichend aktuellen Versionen von Debian und LinuxMintinstalliert werden ; siehe die Programm herunterladen Seite und http://ppa.launchpad.net/subsurface/subsurface/ubuntu für die aktuelle Version.

Linux: openSUSE / Fedora: das aktuellste Subsurface Paket kann direkt von unserem Build Service Projekt installiert werden.

Wir freuen uns über Nachrichten zu Fehlern in Subsurface in unserem Benutzer Forum (natürlich besonders, wenn Patches mitgeschickt werden), zusätzlich haben wir einen Bugtracker auf dem solche Berichte eingestellt und weiter bearbeitet werden können.